Dein letzter Besuch: 18.12.2017, 22:15

Aktuelle Zeit: 18.12.2017, 22:15

Raspberry Pi XBMC Teil 1: Komponenten

Wie baue ich das voll-digitalisierte Hamsterrad?

Moderatoren: Lostech, satstefan

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8623
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Raspberry Pi XBMC Teil 1: Komponenten

Beitragvon Lostech » 09.06.2013, 20:12

Um ein XBMC Mediacenter auf einem Raspberry Pi aufzubauen, benötigt ihr als Basis auf jeden Fall folgende Komponenten:
  • Die Raspberry PI Platine wird benötigt und sie bringt schon fast alles mit: HDMI Ausgang, CPU, RAM, Netzwerk, 2xUSB
  • Eine SD Karte mit mindestens 1GB oder größer, damit das System vollständig installiert werden kann. Bei größeren Karten kann man auch direkt Mediendateien zum Abspielen mit drauf ablegen.
    Eine Kompatibilitätsliste findet ihr hier -> http://elinux.org/RPi_SD_cards
  • Netzwerkpatchkabel und HDMI Kabel zum Anschluß ans Netzwerk und TV

Optional benötigt werden noch folgende Komponenten, falls ihr nicht schon entsprechendes rumliegen habt oder ihr euer Mediacenter mit mehr Funktionen ausbauen wollt:
  • Ein USB Netzteil oder Handy Ladegerät mit Micro USB Anschluß und mindestens 1000mA. Ich empfehle aber eher Netzteile mit 1500mA+ zu verwenden, da manche 1000mA Netzteile zu schnell in die Knie gehen.
  • Ein Gehäuse für das Raspberry PI. Die kosten nicht viel und schützen die Platine. Es gibt mittlerweile verschiedene günstige Gehäuse, ich empfehle aber ein Gehäuse zu nehmen, das eine Aussparrung für die GPIO Steckerleiste hat.
  • Für die XBMC Steuerung eine USB Fernbedienung. Hier kann man z.B. diverse MCE Fernbedienungen nutzen. In einem späteren Teil zeige ich aber auch, wie man sich mit LIRC, einigen Bauteilen und etwas Bastelarbeit einen IR Empfänger basteln kann und eine TechniSat Fernbedienung für XBMC einrichtet. Eine Liste mit von XBMC unterstützten Fernbedienungen -> http://wiki.openelec.tv/index.php?title ... e_Controls
  • Einen aktiven USB Hub, falls man mehrere USB Geräte anschließen möchte.
  • Für WLAN benötigt man einen USB Stick. Eine Kompatibilitätliste gibts hier -> http://wiki.openelec.tv/index.php?title ... work_Cards
  • Für DVD Wiedergabe wird ein externes USB DVD ROM benötigt. Hierfür sollte man aber auch den aktiven USB Hub mit einplanen, da externe USB DVD Laufwerke meist mit 2 USB Anschlüssen ausgelegt sind, um die Stromaufnahme zu sichern
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CCBot [Crawler] und 0 Gäste