Dein letzter Besuch: 13.12.2018, 06:51

Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 06:51

ISIO Nachfolger?

Das TechniCorder ISIO STC Forum zu Fragen um die Software, Technik und die Bedienung.

Moderatoren: Lostech, satstefan

austrojerk
Freak
Beiträge: 258
Registriert: 29.12.2005, 03:12

ISIO Nachfolger?

Beitragvon austrojerk » 21.04.2014, 19:59

Hallo!

Nachdem mein Digicorder HD S2 so langsam den Geist aufgibt, bin ich auf der Suche nach einen neuen Receiver. Wahrscheinlich wirds wohl wieder ein Technisat, aber da sind immer noch die Isios im Rennen. Ist schon was über Nachfolgemodelle bekannt? Fast drei Jahre ist ja schon wieder ne Ewigkeit her.

Zwei CI sind ein Muss, Kartenleser wäre klasse, wenns bei den Digicorder mal ne Irdetoversion gäbe. Was soll man mit einem Conaxkartenleser anfangen? Das lame MTV Paket begeistert keinen, und Conax ist für den deutschsprachigen Markt uninteressant, das sollte Technisat mal einsehen.

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8633
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Lostech » 22.04.2014, 08:01

IRDETO embedded wird es für einen PVR nicht geben. Die IRDETO Typen haben dermaßen einen an der Klatsche, was ihre Security Paranoia angeht, u.a. speziell signierte Software, nur Upgrades möglich keine Downgrades, CA paired sich permanent mit Karte (wenn zuerst einmal eine Czech oder Slovak Link Karte gesteckt wird, geht in Zukunft nur die und kein ORF karte mehr usw.). Ein ordentlicher Software Support wäre da kaum möglich. Deswegen findet man IRDETO embedded meist nur in Low Feature Boxen, bei denen seltener Updates notwendig sind.
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Klaus Schächterle

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Klaus Schächterle » 11.09.2014, 15:48

Ein TechniCorder ISIO STC wird demnächst den Markt erreichen. Das ist wohl der Digit Nachfolger. Und was ist mit dem DigiCorder ISIO Nachfolger? Kommt da nichts mehr?

Gruß Klaus

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8633
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Lostech » 12.09.2014, 07:35

TechniCorder = DigiCorder
Der jetzige Digicorder ist auch schon unter der Bezeichnung TechniCorder verkauft worden:
https://www.technisat.com/nl_NL/TechniC ... 1637-2954/
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Klaus Schächterle

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Klaus Schächterle » 12.09.2014, 14:38

Willst du damit sagen dass es für den DigiCorder ISIO keinen Nachfolger geben wird?

In den TechniCorder ISIO STC kann man ja eine 2,5" Festplatte nachrüsten, aber auf Grund des Frontdisplays ist das ja nie der Nachfolger des DigiCorder ISIO.

Oder wartet TechniSat mit dem Nachfolger, bis die DVB-S2X Tuner für UHD auf dem Markt sind?

Gruß Klaus

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8633
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Lostech » 12.09.2014, 15:36

Nein, das ist schon der Nachfolger für den Digicorder. Es wird auch aktuell, soweit mir bekannt, kein weiteres Modell mit der Doppel-Display Lösung des jetzigen DigiCorder ISIO geben.
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Klaus Schächterle

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Klaus Schächterle » 22.09.2014, 20:50

Ups, dann ist das aber "anzeigetechnisch" ein Rückschritt. Ist dann wenigstens ein Chipsatz mit schnelleren Bootzeiten drin?

Und wie sieht es mit den Bildinformationen im SFI aus? Hat der nun mehr Hauptspeicher drin und lädt daraus die Bilder? Oder muss man dazu immer noch eine Festplatte anschließen?

Kann man in den 2,5" Schacht auch eine SSD einbauen? Die 240er sind mittlerweile preiswert und fürs Schlafzimmer würde das auch reichen, zumal man ja auch den Server als Speicher nutzen kann. Wie legt er die Daten dort ab? Verschlüsselt?

Gruß Klaus

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8633
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Lostech » 22.09.2014, 23:18

Ups, dann ist das aber "anzeigetechnisch" ein Rückschritt.

Meiner Meinung nach ja und nein. :D Ja deswegen, weil ein mehrzeiliges Display schon Vorteile hat. Nein deswegen, weil die Lösung beim jetzigen Digicorder ISIO nur suboptimal umgesetzt wurde, z.B. zu wenig Zusatzinfos bzw. Zusatznutzen bereitstellte und die Displayanzeigen letztendlich zu klein waren (Beispiel: minimale Standby Uhr aber im Vergleich dazu riesiges Gehäuse...).

Ist dann wenigstens ein Chipsatz mit schnelleren Bootzeiten drin?

Chipsatz ist neu und Bootzeiten sind schneller auch ohne Schnellstart.

Und wie sieht es mit den Bildinformationen im SFI aus? Hat der nun mehr Hauptspeicher drin und lädt daraus die Bilder? Oder muss man dazu immer noch eine Festplatte anschließen?

Unverändert auf Festplatte.

Kann man in den 2,5" Schacht auch eine SSD einbauen? Die 240er sind mittlerweile preiswert und fürs Schlafzimmer würde das auch reichen, zumal man ja auch den Server als Speicher nutzen kann. Wie legt er die Daten dort ab? Verschlüsselt?

SSDs gehen einwandfrei. Daten werden im gleichen Format gespeichert, wie bei den jetzigen ISIOs. Einziger Unterschied ist der, daß zusätzlich auch EXT3 und HFS Dateisysteme unterstützt werden.
Alternativ kann aber auch, wie bisher, einfach eine externe USB Festplatte, Stick, SD-Karte etc. als Aufnahmemedium dran gehangen werden. Man muss also nicht extra ein neues 2.5" Laufwerk für intern kaufen, wenn man eh noch ein USB Laufwerk etc. über hat. Der 2.5" Schacht ist also rein optional.
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Klaus Schächterle

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Klaus Schächterle » 24.09.2014, 17:51

Da nächsten Monat sowieso Sky endet, will ich beide ISIO's neu aufsetzen. Somit kann ich den im Schlafzimmer auch später mal austauschen. Was mich allerdings noch zurückhält mir einen zu bestellen, ist die Tatsache dass man nun HD+ mit einem separaten HD+-Modul betreiben muss. Das ist ein weiterer Rückschritt zum DigiCorder ISIO.

Die Aufnahme auf den Server wird wohl nicht gehen, da das Dateisystem ext4 ist. Dann muss ich doch eine Festplatte oder eine SSD einbauen.

Ich frage mal meinen Händler wann er einen ordern kann.

Gruß Klaus

Klaus Schächterle

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Klaus Schächterle » 24.09.2014, 18:18

Ich habe soeben mal nach einer Intel SSD geschaut. Und siehe da, die sind ja mittlerweile bezahlbar geworden. Ich werde eine Intel 530series 2,5" SSD, 480 GB einbauen. Die kostet aktuell 250€. Das ist eine ideale "Festplatte" für's Schlafzimmer. Denn diese kann man endlich im "Dauerbetrieb" laufen lassen ohne das sie hörbar ist. ;)

Passt die einfach so in den Einbauschacht rein oder benötigt man da noch Zubehör?

Gruß Klaus

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8633
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Lostech » 25.09.2014, 08:29

Klaus Schächterle hat geschrieben:Die Aufnahme auf den Server wird wohl nicht gehen, da das Dateisystem ext4 ist. Dann muss ich doch eine Festplatte oder eine SSD einbauen.

NAS Server? Da ist das Dateisystem doch egal. Der Receiver muss nicht das Dateisystem des NAS unterstützen, um drauf schreiben zu können, da über das CIFS/SAMBA Protokoll nur die Daten übers Netzwerk vom Receiver an den NAS geschickt wird (bzw. auch andersrum beim lesen) und der NAS selber die Umsetzung in sein lokales Dateisystem vornimmt. Deswegen konnte man ja schon auch den alten Receivern MP3s und Bilder auf NAS auslagern und wieder runterladen, obwohl die Receiver z.B. EXT3 der NAS Festplatte etc. selber nicht unterstützen.
Es klappt eigentlich auch recht gut mit den NAS Aufnahmen, aber prinzipiell ist aber eine eingebaute Festplatte/SSD immer noch besser, da bei hohen Bandbreiten (es sind ja z.B. mit optionalem Tunermodul gleichzeitig bis zu 4 HD Aufnahmen + 1 weitere Wiedergabe möglich) die Zuverlässigkeit für solche Streamingaufnahmen in Netzwerken nicht immer gegeben ist. Selbst in Gigabit Netzwerken muss man berücksichtigen, daß die Nettodatenraten in der Praxis wesentlich geringer sind und auch viele andere Faktoren auftreten, wie weitere Geräte im Netzwerk, die auch Bandbreite benötigen oder der verfügbare Puffer und Schreib-/Lese-Geschwindigkeit des NAS nicht immer ausreichen könnte etc. Ein eingebautes Laufwerk hingegen ist halt immer zu 100% verfügbar.

Klaus Schächterle hat geschrieben:Passt die einfach so in den Einbauschacht rein oder benötigt man da noch Zubehör?

Kein zusätzliches Zubehör oder Werkzeug notwendig. :) Der Receiver hat eine rausziehbare Schublade, in die man ein 2.5" Laufwerk einfach schraubenlos einrasten kann.
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Klaus Schächterle

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Klaus Schächterle » 25.09.2014, 10:51

Herzlichen Dank für deine Antworten.

Ich habe mir heute Morgen einen bestellt. Soll lt. Händler Mitte Oktober kommen...
...ich glaube das erst, wenn ich den TechniCorder ISIO STC in den Händen halte.

Und er hat weiterhin einen internen Kartenleser für die HD+ Karte drin. Somit passt das auch.

Die 2,5" SSD Intel 530 mit 480 GB bestelle ich, wenn ich das Lieferdatum des STC bekomme. Die Platte selbst ist in 2 Tagen da.

Ich bin mal gespannt was der STC besser kann wie der ISIO S.

Gruß Klaus

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8633
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Lostech » 25.09.2014, 12:02

Der interne Kartenleser ist nur für CONAX! HD+ Kannst du also intern nicht nutzen, sondern nur mit CI Modul.

Die Verbesserungen zu den alten ISIOs sind diese hier, soweit mir bekannt durch IFA und teilweise vom Digit ISIO S2 her und so weiter.....:
  • Grundgerät hat schon DVB-S/C/T Multituner
  • kein HD+ (für mich ein Pluspunkt ;), da weniger Einschränkungen, wie die feste Astra Liste, vorhanden sind usw.)
  • optionale DVB-S oder DVB-C/T Erweiterungstuner
  • mit optionalen Tuner sind 4 unabhängige Aufnahmen + 1 gleichzeitige Wiedergabe möglich
  • einfacher Festplattentausch nun auch als Endbenutzer möglich durch Schubladensystem, kein Garantieverlust durch eigenen Einbau oder Umbau. Kann mit SSDs und regulären 2.5" Festplatten betrieben werden. Alternativ kann man aber auch weiterhin auf externe USB Laufwerke aufzeichnen.
  • NAS bzw. CIFS/SAMBA Recording
  • GigaBit LAN
  • integriertes WLAN (2 Antennen)
  • integriertes MiraCast
  • diverse Funktionen genauso wie beim Digit ISIO S2, wie z.B. Browsing, nun etwas schneller durch leistungsfähigere Hardware
  • auch ohne aktiviertem Schnellstart bessere Bootzeiten
  • Unterstützung für Bluetooth Kopfhörer (benötigt zusätzlich Bluetooth Dongle von TechniSat)
  • FLAC Wiedergabe
  • PiP und PaP Modus, auch möglich mit 2x HD
  • Unterstützung für HFS und EXT3 Dateisysteme
  • zusätzliche Unterstützung für die neue MultiPlay App
  • nachträgliche CI Entschlüsselung startet nun auch schon beim anschauen einer Aufnahme, d.h. man muss nicht erst die komplette Aufnahme vor dem anschauen entschlüsseln, sondern kann direkt loslegen
  • wird zwar ohne eingebaute Festplatte ausgeliefert, ist aber auch trotz ansonsten besserer Ausstattung, wesentlich günstiger als der DigiCorder ISIO S (TechniCorder 399€ UVP <> DigiCorder 599€ UVP !), d.h. auch selbst wenn man sich eine Festplatte käuft, ist man immer noch günstiger, als beim Digicorder!

Sonstige Änderungen sind:
  • etwas schmäler als der Digicorder
  • "normales" einzeiliges VF Display statt 2-teiliges grafisches Display des Digicorders
  • keine Touch Bedienung (hab ich persönlich beim DigiCorder sowieso nie genutzt)
  • aufgrund vom Schubladensystem können nur 2.5" Festplatten eingebaut werden und keine 3.5", wie die interne Festplatte beim DigiCorder

Unklar ist, ob die Farbvariationen der Gehäuse Eloxierung kommen, die auf der IFA vorgeführt wurden:
https://www.facebook.com/technisat/phot ... =1&theater
Bild

Sieht man zwar schlecht auf dem Foto, aber einige Farben wie das blau und rot kamen schon genial rüber. :)
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Klaus Schächterle

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Klaus Schächterle » 25.09.2014, 13:49

Dann soll er mir einfach ein Modul verkaufen, welches mit HD+ umgehen kann. Ich weiß von ihm dass es da diverse Möglichkeiten gibt. Und die Farben sind mir egal, da der sowieso im Schrank hinter einer mit Stoff bespannten Türe verschwindet. Man kann aber nachts das Display durch den SToff hindurch erkennen und ablesen.

Was meist du mit der festen Astra Liste bei HD+? Die Favoriten kann man doch individuell anlegen. Und die allgemeine Senderliste hat mich noch nie wirklich interessiert, da man sich einmal die Favoritenliste zusammen stellt.

Gruß Klaus

Lostech
Administrator
Benutzeravatar
Beiträge: 8633
Registriert: 16.01.2004, 15:33

Re: ISIO Nachfolger?

Beitragvon Lostech » 25.09.2014, 14:56

Module gibts verschiedene Möglichkeite für HD+, wie Unicam oder das AlphaCrypt mit One4All drauf.

Bei den HD+ Geräten gibts eine 2. Programmliste, die sogenannte Astra Liste. Knackpunkte bei der sind, daß HD+ die anscheinend selber pflegt und die oftmals nicht aktuell ist und man andererseit keine Sender komplett löschen kann, die auch in der Astraliste aufgeführt sind. Hat mich immer genervt, daß ich meine Gesamtliste bei den alten ISIOs nicht ausmisten kann und ich bei der alphabetischen Ansicht im Navigator jede Menge Rotz Sender zwangsweise mit drin hab.
Lostech

______________________
Read it first on DVB-Tech :D
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Nächste

Zurück zu TechniCorder ISIO STC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CCBot [Crawler] und 1 Gast